Institut für Volkskunde
der Deutschen des östlichen Europa
IVDE Freiburg
 
Quartalston 1/2020

Vom Stolz der Schlittenführer

In dem hier präsentierten Tonbeispiel berichtet ein 1909 in Billed (Billéd/Biled) im rumänischen Banat geborener Erzähler von den winterlichen Schlittenfahrten und den zu diesem Anlass geschmückten Pferden, die der besondere Stolz der Billeder gewesen seien: „Ja, da hätten Sie unsere Pferde einmal sehen sollen, wie die aufgeputzt waren und wie die geglänzt haben, wie die gebürstet und gestriegelt waren, und wie das Geschirr, das Pferdegeschirr gewichst war, und wie die Schlitten so schön waren.“

Die Buben hätten ihre Freude daran gehabt, wenn sie ihre Mädchen durch die Dorfgassen geführt hätten, erzählt Herr T. weiter.

Die Ausfahrt mit dem Pferdeschlitten wird hier auch als wichtig für das Prestige im Ort beschrieben. Man kann sich vorstellen, wie es, den Aufputz der Pferde betreffend, bisweilen zu Konkurrenzen innerhalb der Dorfgemeinschaft gekommen ist.

Tonarchiv des IVDE, Band 478, aufgenommen in Freiburg im Breisgau am
26. November 1961.

Tonarchiv: Dr. Elisabeth Fendl
Als PDF speichern